CCB #43: Römertopf II

Als wir von meiner Mama ihren Römertopf mit den Worten „Und da steht nicht auf Wiedersehen drauf!“ erhielten, bekamen wir auch ihr zugehöriges Kochbuch mit: Braten und Schmoren im Römertopf von Eva Exner.

9655D064-ABA0-4964-8B9F-E286BC668417

Wie bei den meisten Köchbüchern aus den Siebzigern ist auch hier vor allem die Bebilderung interessant. Leider gibt es nicht sehr viele Fotos. Aber auch den Texten merkt man die Zeit an. Einerseits gibt es z.B. einige Gerichte mit Hammelfleisch, das ist ja heutzutage kaum noch zu finden. Andererseits findet man so herrliche Zitate wie die Passage über die Vorzüge des Römertopfes: „Die Hausfrau braucht sich nicht mehr um das Gericht zu kümmern. Sie hat nun mindestens zwei Stunden Freizeit – oder Zeit für andere Arbeiten gewonnen.“ Meines Erachtens sind Eintöpfe in einem normalen Topf genauso pflegeleicht wie im Römertopf, aber was weiß ich schon, ich bin ja keine Hausfrau!

Ausgesucht haben wir uns das Italienische Eintopfgericht „Bolaggio“. Nie davon gehört? Wir auch nicht! Sogar Google kennt Bolaggio nur in Zusammenhang mit Römertöpfen. Erinnerungen an Wilmenrods Arabisches Reiterfleisch werden wach.

C160251F-2EB5-4BDE-8AE1-76FD04BB4246

Geschmeckt hat der Bolaggio recht gut. Aber ob mit oder ohne Römertopf, nachkochen muss man das nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s