CE #31: Parjoale moldovenesti – Moldawische Fleischlaberl

Es war nicht so einfach, für die Republik Moldau ein typisches Rezept zu finden. Die Küche ist stark von den Nachbarländern beeinflusst. Wir haben uns schließlich für Parjoale entschieden. Der Alsergrundler hat dieses Rezept durch den Google Translator gejagt, aber wir haben uns auch an anderen Quellen orientiert.

Unser Rezept sagte, man solle  gleich eine größere Menge machen, da die Parjoale so gut schmecken und sich auch ausgezeichnet einfrieren lassen. Ja dann machen wir das doch so!

Zutaten:

  • 1 kg faschiertes Kalbfleisch
  • 3 weiße Zwiebeln
  • ca 80 g Semmelwürfel
  • Milch
  • 3 Eier
  • 1 El Grieß
  • Öl
  • Salz, Pfeffer

Die Zwiebeln fein würfeln. Die Semmelwürfel in Milch einweichen. Eier und Grieß dazumischen, die Zwiebelwürfel und das Faschierte dazugeben, mit reichlich Salz und Pfeffer würzen. Lange und gut durchkneten.

Aus der Masse längliche Laibchen formen. In einer großen Pfanne Öl erhitzen. Die Laibchen darin beidseitig braten, bis sie gar sind.

Laut Google-Bildersuche wird dazu oft Kartoffelpüree serviert, also gab es das auch bei uns als Beilage.

img_4256

Das war heute ein eher unspektakulärer CookingEurope-Abend. Aber geschmeckt hat es wieder ausgezeichnet. Und wir sind froh, dass noch Einiges an Resten da ist, die werden uns auch noch munden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s